Mein Nutzen der woche53


Klarheit - Kontakt - Kraft

Zeit mit sich selbst ist eine Investition von unschätzbarem Wert, gerade für Menschen, die viel Verantwortung für andere tragen. Die Erfahrung zeigt nämlich: Wer gut für sich selber sorgt, kann sich auch angemessen für andere einsetzen. Wer für sich klar ist, ist es auch mit anderen. Innere Konflikte und Unsicherheiten, die wir alle kennen, können an einem sicheren Ort bearbeitet werden. Die Möglichkeit, das eigene Leben regelmässig aus Distanz zu betrachten, wirkt positiv auf unsere Gelassenheit und auf unser Engagement. Die Menschen in unserem beruflichen und privaten Umfeld werden das als Ausgeglichenheit und Tatendrang schätzen.

woche53 hat für jeden Teilnehmer einen anderen Nutzen, je nach individuellem Anliegen. Ziele und Ergebnisse könnten sein:

  • Mehr Klarheit in Bezug auf die eigenen Ziele und das persönlich Wesentliche für das eigene Leben
  • In wichtigen Entscheidungen einen bedeutenden Schritt weiter gekommen oder Entscheide gefällt
  • In gutem Kontakt mit sich selbst sein
  • Der Fokus des eigenen Handelns ist geschärft
  • Eigene Sichtweisen und Handlungsmöglichkeiten sind erweitert
  • Gebundene Energien sind freigesetzt und können wieder produktiver genutzt werden
  • Das eigene Selbstvertrauen ist gestärkt
  • Eigenverantwortung für die Umsetzung wichtiger Schritte ist gefestigt

Reprisen einiger Teilnehmenden

Die Reise zum eigenen Lebensplan

woche53 ist eine Reise. Sie macht Halt an verschiedenen Stationen. An einigen wird Ballast abgeworfen oder ganz einfach nicht mehr Gebrauchtes liegen gelassen. Damit sind nicht Dinge aus dem Wanderrucksack gemeint, sondern Aspekte aus dem Leben, die bremsen oder nicht mehr passen. An anderen Stationen wird Neues an Bord genommen, neue Überzeugungen aus einem Gespräch oder auch ein Fingerzeig aus der Natur, die etwas mitteilen will...



In der Stille denken wir nach innen

woche53 - 3 Tage zu Fuss bei wunderbarem Frühlingswetter unterwegs, nur das Nötigste im Rucksack, die meiste Zeit draussen in der Natur - schon das allein tönt verlockend! Abes es war mehr als eine gewöhnliche Wanderung, das zeigte sich spätestens, als wir den Alltag hinter uns liessen und bewusst in den Entwicklungsraum eintraten, schweigend, alle mit der Frage beschäftigt, die sie an diesem Rückzugsangebot hat teilnehmen lassen...



Aufbrechen, Geniessen, Reflektieren, Handeln

Jetzt sind es schon wieder über drei Wochen her, seit ich von der woche53 zurück bin. Und noch immer klingt diese bewegte Auszeit nach - und wie! Selten kam ich so gestärkt, so inspiriert und so voller Tatendrang von einer „Ausbildung“ zurück. Der Begriff „Ausbildung“ greift für die erlebte woche53 allerdings viel zu kurz. Bei mir hat sich im Laufe dieser 5 Tage aber „herausgebildet“, wie sehr ich im Grunde meine Arbeit mit Menschen in den verschiedenen Projekten schätze und wie ich meine Arbeit noch besser und produktiver steuern kann...



Dieses Leben bietet so viel mehr

Im Mai 2012 gab mir mein Arbeitgeber die Chance, die woche53 zu absolvieren. Schon der Titel „woche53“ sowie die Ausschreibung dazu mit den Hauptthemen: Klarheit - Entschiedenheit - Selbstverantwortung haben tiefe Gefühle in mir ausgelöst. Ein fünftägiger Rückzug - Zeit mit mir selber - was mir und der Firma das wohl bringen mag? So stand ich am Sonntag Nachmittag mit einem 12 kg schweren Rucksack und mit Wanderkleidern ausgerüstet am Bahnhof Luzern, wo die woche53 startete. Eine besondere Woche lag vor mir respektive vor meinen Füssen, denn als Rückzugsort gabs nicht ein bequemes 5 Sterne-Wellnesshotel, sondern die Natur und bescheidene Unterkünfte entlang des Jakobswegs auf der Strecke von Luzern nach Bern, ca. 100 km...



Die Kraft des Gehens nutzen, um entscheidende Schritte weiterzukommen

Fünf Teilnehmer, jeder mit seinem Anliegen, jeder mit seinen drängenden Fragen, eine Woche lang zu Fuss unterwegs auf dem Jakobsweg in der Schweiz. 20 Kilometer beträgt die durchschnittliche Tageswegstecke, verteilt auf kleinere Etappen über den Tag. Bei Sonnenschein, Wind und Regen: Wie im richtigen Leben. Besondere Sportlichkeit ist nicht erforderlich, gute Gesundheit und etwas Ausdauer hingegen allemal...